Den positiven ökologischen und energiesparenden Wirkungen von Bauwerksbegrünungen (Vertikalbegrünung) werden in Zeiten des Klimawandels immer mehr Bedeutung zuerkannt.

Der vermehrten Nachfrage von privaten Hausbauern nachkommend, bieten wir nun auch zusammen mit dem Systementwickler Dachgrün GmbH ein vertikales Begrünungssystem an , welches wandgebunden und damit unabhängig vom Standort die Begrünung aller Typen von Fassaden und Wänden möglich macht, im Außen- als auch im Innenraum.

Für Fassaden von Privathäusern, Kleingartenhäusern und im Innenhof, für Balkon- und Terrassenwände, für die Innen- und Außenseiten von Brüstungen und Einfassungen, für Sicht- und Lärmschutzwände, kurzum für die Wände aller Hochbauwerke stehen die Wandbegrünungs Systeme zur Verfügung.

Die Pflanzenwand basiert auf Wandelementen aus beschichteten Steinfaserplatten, welche mm-genau geplant, auf Maß gefertigt und hinterlüftet montiert werden. Die Pflanztrogprofile der Wandelemente werden als Vegetationsträger mit speziellen Begrünungsmaterialien befüllt und mit ausgewählten Blühstauden-, Gräser und Kräuterarten bepflanzt.

Bepflanzungssortiment und Erscheinungsbild

Diese Pflanzen werden auf Basis unserer Erfahrungen vorgeschlagen:

Speziell die Arten Bergenie, Katzenminze, Nelke, Storchschnabel,  Fetthenne und die gewählten Blaugräser und Seggen haben sich bereits bei mehreren Referenzprojekten der Vertikalbegrünung bewährt und sich so für den Standort Fassadenbegrünung als robust und nachhaltig erwiesen.

Abwechselnd eingepflanzt, in Polstern oder Horsten wachsend, bilden sie mit ihren unterschiedlichen Blüten in den Farben Weiß, Rosa, Purpurrot, Scharlachrot und Blau und den unterschiedlichen Grüntönen und Wuchsformen ihrer Blätter, einen grünbunten Pflanzenteppich, der die Fassade in eine duftende Bienen-, Hummeln- und Schmetterlingsweide verwandelt.

Abhängig vom Witterungs- und Temperaturverlauf im Spätherbst / Frühwinter / Winter, insbesondere vom Auftreten und der Häufigkeit von Nacht- und Tagesfrösten, erhalten die Blätter ihre Herbst- Winterfärbung (andere Grün- bzw. auch Rot- bzw. Brauntöne) bzw. bleiben auch den ganzen Winter hindurch grün.

Hier konnten wir in den letzten Jahren im Großraum Wien beobachten, dass dieses „Winterbild“ in Erscheinungsform und Zeitraum sehr unterschiedlich ausfällt, und auf Grund der immer später einsetzenden Fröste, welcher vor allem nur in den Monaten Jänner bis März auftritt.

Jene Pflanzenteile, welche durch Frosteinwirkung und Frosttrocknis gänzlich abgestorben sind (was in unseren Breiten natürlich ist), werden im Zuge des jährlichen Pflegeganges dann Ende März / Anfang April entfernt.

Gartencraft hilft Ihnen bei der Planung und Umsetzung Ihres Vertikalbegrünungskonzepts!